top of page

Die Essenz: Der erste Flyer für die Afro-Pfingsten Festival Zeitschrift

Aktualisiert: 20. März 2023

Herzlich Willkommen zum allerersten Blog-Eintrag von African Voices! Wir freuen uns auf die gemeinsame Geschichte, die nun startet und legen mit einem fulminanten Start los.


Endlich wird es konkret: Unser Flyer für die Zeitschrift am Afro-Pfingsten Festival 2023 ist bereit und geht in den Druck. Das Wichtigste der letzten zwei Monate Arbeit wurde auf den Punkt gebracht und steckt in diesem Flyer.



Dieser Flyer und alles, für was er steht, hat unsere Welt verändert. Er zeigt, dass in kurzer Zeit vieles möglich wird und dass es dafür nicht nur kreative Ideen, sondern v.a. wohlwollende Menschen braucht.


Die Idee, aktiv einen Beitrag zu leisten und den Diskurs zu Afrika mit vielfältigen Geschichten und afrikanischen Stimmen zu bereichern, ist im November 2022 gereift. Daraus entstanden (und im kontinuierlichen Aufbau) ist einerseits die Plattform www.africanvoices.ch und andererseits diverse Events am Afro-Pfingsten Festival 2023, die in vollem Gange sind. Dieser Blog-Eintrag erzählt diese Geschichte.


Die Plattform www.africanvoices.ch

Jetzt ist genug! Wir brauchen keine weiteren Negativschlagzeilen und Schreckensnachrichten zum afrikanischen Kontinent, um weiter ein einseitiges Bild von Afrika zu zementieren und Vorurteile zu verfestigen. Einseitige Bilder über einen ganzen Kontinent zu stülpen dienen in keiner Weise der echten und vorurteilsfreien Begegnung.


African Voices steht für eine Vision der Begegnung auf Augenhöhe und des Dialogs. Der afrikanische Kontinent ist Quelle der geistigen Bereicherung. Besonders interessieren Themen, die zum afrikanischen Kontinent (derzeit) kaum sichtbar sind. Wir blicken hinter die Kulissen und interessieren uns für Themen wie: Literatur, Philosophie, Kunst oder Themen aus dem Alltag und deren Bedeutung. Wir interessieren uns für alle Menschen und porträtieren sie als Afro-Held*innen. Wir sind überzeugt, dass der Monolog zu Afrika mit neuen Geschichten durchbrochen werden kann.


Die Events an Afro-Pfingsten 2023

In Winterthur hat African Voices das Glück, auf offene Türen und Ohren zu stossen. Die Stadtbibliothek Winterthur sowie das Afro-Pfingsten Festival 2023 unterstützte das Vorhaben ideell ab der ersten Sekunde des Austauschs. Die Summe der Einzelteile ist mehr als das Ganze: Die gemeinsame Kraft und der Zusammenschluss von unterschiedlichen Angeboten inspiriert und hat ermöglicht, dass African Voices vom 25. Mai - 28. Mai 2023 in der Stadtbibliothek Winterthur und am Family Day von Afro-Pfingsten Events anbietet. In den Events werden unsere Visionen konkret.


Neben Impulsen zu aktuellen Themen wie Afro-Feminismus und Afro-Futurismus rückt die Kunst, die Literatur und Alltägliches in den Fokus.

African Voices stellt die Events an Afro-Pfingsten 2023 unter die Serie «The Danger Of A Single Story» (Chimamanda Ngozi Adichie). Damit weisen wir darauf hin, wie gefährlich eine einseitige Geschichtsschreibung ist und machen unterschiedliche Geschichten sichtbar (u.a. aus Literatur, Fotografie oder Alltag), um so neue Wahrheiten offenzulegen und den Pfad der einseitigen Geschichtsschreibung zu verlassen. Wie unsere Vision gelebt wird, zeigt sich am Programminhalt:


Ausstellung: Literarische Impulse – Fokus nigerianische Schriftsteller*innen

Die literarische Ausstellung zeigt mit einer begrenzten Auswahl Einblicke in unterschiedliche nigerianische Geschichten und beleuchtet die gegenwärtige nigerianische Literatur aus Frauen*perspektive. Die Biografien und Werke von Chimamanda Ngozi Adichie sowie Akwaeke Emezi machen den Afro-Feminismus sichtbar und bilden den Fokus der individuell begehbaren Ausstellung. Daneben werden weitere aktuelle Werke von nigerianischen Schriftsteller*innen vorgestellt.


Die Buchhandlung Obergass Bücher GmbH wird in ihrer Buchhandlung einen Büchertisch zu den vorgestellten Büchern zum Verkauf anbieten.


Panel Talk: Afro-Inspiration mit Yvonne Apiyo Brändle-Amolo (Kenia) zu Afro-Futurismus und Afro-Feminismus

Mit Yvonne Apiyo Brändle-Amolo (UN-Expertin, Politikerin, Künstlerin und Akademikerin) erwartet uns ein Feuerwerk an Themen! Im Gespräch zeigt sie nicht nur ihre persönliche Vielschichtigkeit, sondern visioniert über die Zukunft des Kontinents Afrika und geht auf die Stärke von afrikanischen Frauen ein.

Im Gespräch mit Christina Cissokho (Ethnologin und Gründerin African Voices) erzählt Yvonne Apiyo Brändle-Amolo von Persönlichem und Politischem und gibt darüber hinaus noch Buchtipps für eine nachhaltige Perspektive. Bereicherung ist hier Programm!


Ausstellung und Vernissage: African Voices in der Fotografie – Malika Diagana und Fati Abubakar

Fotografie ist «schreiben mit Licht», so die senegalesische Fotografin Malika Diagana, die das städtische Leben in Dakar einfängt und eine Vielzahl von Geschichten erzählt. Fati Abubakar aus dem nordöstlichen Nigeria fotografiert Alltagsszenen in einer Region, die regelmässig von Boko Haram terrorisiert wird. Mit ihrem Fotoprojekt «Bruised Not Broken» porträtiert Abubakar Menschen aus Maiduguri und zeigt, dass die Verletzlichkeit einer grossen Stärke weicht.

Die Ausstellung der beiden Fotografinnen ermöglicht uns, die Sicht auf die Welt neu zu sortieren und zu hinterfragen.

Der Verein «Der andere Blick» hat Fati Abubakar 2018 mit «Bruised Not Broken» und Malika Diagana 2021 mit «Light And Soul» gezeigt und ausgestellt. African Voices kann die Bilder der beiden Fotografinnen erstmals gemeinsam ausstellen.


Panel Talk und Walk-in Workshop: Kente, Bogolan & Co. – Virginie und Gabriel Lawson

Afrikanischer Stoff ist weit mehr als die bunte Vielfalt, die fasziniert. Virginie und Gabriel Lawson leben eine jahrzehntelange Leidenschaft für afrikanischen Stoff und teilen diese im ungezwungenen Panel Talk. Die Entdeckungsreise startet beim Offensichtlichen: Afrikanische Stoffe sind gewoben, gedruckt oder gefärbt. Anhand von Beispielen zeigt Lawson Textile, dass der afrikanische Stoff Geschichten erzählt und verschlüsselte Botschaften vermittelt. Neben weiteren gesellschaftsrelevanten Themen zum Thema Stoff wird gezeigt, dass afrikanischer Stoff nicht nur im Alltag, sondern auch in der Haute Couture verwendet wird. Zum Abschluss erzählen die beiden wie Stoff das Leben von alleinerziehenden Müttern in Winkogo (Ghana) bereichert.

Im Gespräch mit Christina Cissokho (Ethnologin und Gründerin von African Voices) erzählen Virginie und Gabriel Lawson von Lawson Textile.

Im Walk-in Workshop unterstützt Lawson Textile kleine und grosse Ideen in der Umsetzung (z.B. Wimpelketten, Schmuck oder Schlüsselanhänger).


Workshop: Die Vielfalt von Afro-& Curly Hair leben: Braids, Bantu Knots & Co. - Hirut Liyew

Die zahlreichen Frisuren sind ein Bestandteil Schwarzer Kultur und drücken Zugehörigkeit aus. In diesem Workshop zelebrieren wir die Schönheit von Afro-Haar. Hirut Liyew erklärt in einem ersten Teil die Botschaft und die Geschichte hinter der Vielfalt von Afro-Haar. Im zweiten Teil wird es praktisch: Hirut Liyew gibt Tipps und Tricks im Umgang mit Afro- & Curly Hair. Das Gelernte kann direkt vor Ort umgesetzt und Pflegeprodukte ausprobiert werden.


Aktuelle Hinweise zu Zeit und Ort der Programminhalte sind unter "Afro-Events" abrufbar.


Die Organisation

Mehr noch als Event-Organisatorin und Vernetzerin ist African Voices v.a. eine Plattform, die Afro-Inspirationen aufarbeitet und zur Verfügung stellt. Allerdings bietet sich mit Afro-Pfingsten Festival ein Anlass, um die Vision von African Voices lebbar zu machen und im Austausch mit der Bevölkerung zu erfahren, was bewegt und wie Themen aufgearbeitet werden können. Deshalb ist diese Phase bis Ende Mai 2023 vorwiegend der Eventorganisation gewidmet und die Plattform tritt in den Hintergrund.


African Voices glaubt an eine caring community - an ein gemeinsames und nachhaltiges Tun. Die Afro-Thek soll gemeinsam bespielt werden, die Bevölkerung aktiv eingebunden und das Interesse geweckt werden, um die weite Welt im Hier und Jetzt zu erleben.

Wir glauben an eine Bewegung, die African Voices sichtbar macht. Dazu wurde auch unser schönes Logo erarbeitet, überarbeitet und wieder neu entworfen. Bald schon findest du in unserem Shop einige Artikel zum bestellen. Unser Fokus liegt auf Nachhaltigkeit und Sichtbarkeit. Tragen wir die African Voices in den öffentlichen Raum und setzen ein Statement! Danke, dass du Teil dieser Community bist!


Last but not least: Seit dem 18. Februar 2023 ist African Voices ein Verein.





206 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page